Kostenloses Fotoshooting

Nothing in Life is really free, someone has to pay for it.

However, when you allow me to make your photos and maybe use them in my artwork or website. You do not have to pay anything except to give me your permission.


I will pay you for your service with small files that you can use for your social media.

When you wish to have prints I will put them on my Print on Demand page and you can place your order.


Google Translate


Nichts im Leben ist wirklich kostenlos, jemand muss dafür bezahlen.

Wenn Sie mir jedoch erlauben, Ihre Fotos zu erstellen und sie möglicherweise in meinen Kunstwerken oder auf meiner Website zu verwenden. Sie müssen nichts bezahlen, außer um mir Ihre Erlaubnis zu geben.


Ich bezahle Sie für Ihren Service mit kleinen Dateien, die Sie für Ihre sozialen Medien verwenden können.

Wenn Sie Abzüge haben möchten, werde ich diese auf meine Print on Demand-Seite setzen und Sie können Ihre Bestellung aufgeben.




FOTO SHOOTING TIPS



Gesicht und Körper des Models

· Trinken Sie nicht zu viel – und es betrifft nicht nur alkoholische Getränke. Verzichten Sie auch am liebsten auf salziges, mariniertes und saures Essen vor dem Fotoshooting Tag. Denn diese Produkte können Schwellungen verursachen, die schwer oder gar nicht mit Bildbearbeitung zu verdecken sind.

· Planen Sie keine Reisen oder schwierige Aufgaben an dem Fotoshooting Tag. Versuchen Sie Ihren Tag so zu organisieren, dass Sie während des Fotoshootings genug Zeit haben und nicht in Eile sind.

· Gut ausschlafen! Sie werden viel Kraft benötigen, deswegen kommen Sie am besten frisch und ausgeruht zum Fotoshooting.

· Wenn Sie ein Fan von Sonnenstudios sind, müssen Sie ihren Besuch wenigstens ein Paar Tage vor dem Fotoshooting einplanen. Starke Sonnenbräune lässt Sie älter aussehen und macht alle Hautdefekte sichtbar.

· Planen Sie kein Fotoshooting während ihrer „Tagen“. Frauen sehen in dieser Zeit müder aus, sie können den Bauch nicht richtig einziehen, außerdem kann ein Hautausschlag im Gesicht auftreten. Das sieht man auf den Fotos und kann das gesamte Fotoshooting zu den enttäuschenden Ergebnissen führen.

Was soll ich zum Fotoshooting anziehen?

· Das Erste ist die Wahl der Unterwäsche. Lassen Sie zu enge Lingerie und Strumpfhosen/Socken in ihrem Schrank liegen. Sie hinterlassen auf ihrer Haut Druckspuren, die nur in ein-zwei Stunden verschwinden können. Das Gleiche gilt auch für enge Jeans, besonderes wenn Sie ein erotisches Fotoshooting (Dessous oder Akt/Teilakt) oder Bademode Fotoshooting planen.

· Höschen sollen nicht zu eng sein. Sonst können unschöne Falten auf ihren Hüften entstehen, die sogar durch die Kleidung sichtbar sind.

· Kleidungstücke, die Sie für Ihre Outfits ausgewählt haben, nehmen Sie mit. Am besten soll es irgendwas aus Ihrer Sommergarderobe sein, etwas Leichtes und etwas, was gut sitzt. Kleidung muss Ihnen gut stehen, nicht zu breit oder zu eng sein und ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränken.

· Sagen Sie „Nein“ zu Kleidungstücken die im Brustbereich zu eng sind. Die machen ihre Brust visuell viel kleiner.

· Vermeiden Sie Kleidungstücke aus Leder, Kordsamt, bedeckt mit Glitzern oder lackierte Teile. Nehmen Sie keine dicken Pullis und zu breite Sakkos, besonderes mit Schulterpolstern, mit.

· Ganz wichtig ist es bei der Kleidungsauswahl zu beachten, dass nicht Ihre Garderobe fotografiert wird, sondern Ihr Gesicht und Ihre Figur. Deswegen sollen Sie solche Teile auswählen, die möglichst wenig Aufmerksamkeit auf ich ziehen. Vermeiden Sie große Aufschriften und zu bunte Muster. Am bestem sieht auf den Fotos Kleidung in hellen eintönigen Farben aus.

· Vermeiden Sie schwarze Sachen, sie sehen oft zu traurig aus und lassen Ihr Gesicht alt und müde aussehen. Ein klassisches schwarzes Etui-Kleid oder schwarze Spitze können allerdings vorteilhaft aussehen. Sprechen Sie am bestem vor dem Shooting die Idee und Outfits mit dem Fotografen ab.

. Wenn Sie sich doch selbst schminken möchten, dann sollten Sie Folgendes beachten:


1. Sehr wichtig ist die ideale Form der Augenbrauen. Ungepflegte und blasse Augenbrauen fallen stark auf und verschlechtern Ihre Gesamterscheinung.


2. Augen sollen etwas stärker als üblich geschminkt werden. Aber tragen Sie sehr dunkle Lidschatten nicht sofort auf. Nehmen Sie lieber den Liedschatten Set für später mit. Wenn es nötig wird, können Sie dann die Augen immer noch dunkler machen und sogar „Smokey-Eyes“ zaubern, andersherum ist es schwieriger. Vermeiden Sie Perlmutt oder glänzende Lidschatten – auf den Fotos werden sie wie weiße Flecken aussehen.


3. Versuchen Sie den Lippenstift in Violett Farben zu vermeiden. Dies macht die Zähne gelber, als sie sind.

·

· Die Frisur soll Ihnen stehen. Offene lange Haare mit weichen Wellen sehen sehr schön und weiblich aus. Haare sollen frischgewaschen, voluminös und gesund sein.

·

Die Maniküre soll akkurat und frischgemacht sein. Nagellack soll neutral sein – keine schwarzen oder knall roten Nägel! Sie müssen zu jedem Outfit passen, deswegen wählen Sie besser einen beigen, weiß-rosa oder sogar farblosen Nagellack aus.



· Nehmen Sie unbedingt eine zur ihrer Geschichtsfarbe passenden Puder mit. Während des Shootings kann ihr Haut unschön glänzen. Der Puder wird Ihnen helfen dies zu vermeiden.



· Eine Haarbürste ist ein Muss!

Wichtig ist, dass Sie sich wohl fühlen. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich ruhig an Ihren Fotografen/in. Erzählen Sie ihm/ihr Ihre Wünsche, wie Sie sich auf den Fotos sehen möchten. Vielleicht haben Sie ein Paar Bilder im Internet oder in einer Zeitschrift gesehen, die Ihnen besonderes gefallen haben. Zeigen Sie sie ruhig Ihrem Fotografen. Je mehr er über Ihre Wünsche erfährt, desto erfolgreicher wird das Fotoshooting.

0 views0 comments

Recent Posts

See All